Lackierungen mit aaah! und oooh!

Beim Lackieren werden Oberflächen mit speziellem Lack beschichtet. Nicht jedes Präparat eignet sich auch für jeden Untergrund. Daher sollte der passende Lack sorgfältig ausgewählt werden. Bevor mit der Arbeit begonnen werden kann, müssen die Oberflächen im Vorfeld noch passend vorbereitet werden.

Wieso werden Oberflächen lackiert?

Lackieren wird zu unterschiedlichsten Zwecken durchgeführt. Zum Beispiel können damit diverse Oberflächen geschützt​ und n​ach den eigenen Vorstellungen gestaltet werden. Beim lackieren mittels Nasslack können unterschiedliche Materialien bearbeitet werden, wie zum Beispiel Holz, Metall und Kunststoff. Allerdings muss hierbei unbedingt darauf geachtet werden, dass das für den jeweiligen Zweck passende Produkt verwendet wird. Denn sonst kann es sein, dass es nicht richtig hält und damit auch nicht seinen Zweck erfüllen kann. Wenn zum Beispiel ein Heizkörper lackiert werden muss, wird ein Produkt benötigt, dem ​die ständig wechselnden Temperaturen nichts anhaben können.​ Lack für den Außenbereich muss dagegen w​etter- und UV-beständig​ sein. Produkte für den Innenbereich oder die Möbellackierung dürfen keine giftigen und damit auch unter Umständen gesundheitsschädlichen Stoffe an die Luft abgeben.

Welche Schritte werden beim Lackieren durchgeführt?

Beim Lackieren werden drei grundlegende Schritte durchgeführt. Zunächst wird die Oberfläche passend vorbereitet. Erst dann kann die Grundierung oder der Lack aufgetragen werden. Soll Holz lackiert werden, muss dieses ggf. noch aufgeraut werden, bzw. wird u.U. mehrfach grundiert bzw. gefüllert. Je nachdem, ob die Oberfläche glatt werden, oder die Maserung sichtbar bleiben soll. Bei der Lackierung von Metalloberflächen, sollten im Vorfeld ggf. Rost und alte Lackreste entfernt werden. Jede Oberfläche muss zudem staub- und fettfrei sein, bevor die erste Schicht aufgetragen wird. In den meisten Fällen folgt nach der Vorbereitung die Grundierung​. Durch sie haftet der Lack besser auf der Oberfläche. Außerdem egalisiert sie je nach aufgetragener Schichtdicke kleine Unebenheiten in der Oberfläche und dient bei Metallteilen, die im Außenbereich verwendet werden, als Korrosionsschutzschicht.

Ist immer eine Grundierung nötig?

Je nach Anforderung des Korrosionsschutzes und des Einsatzzwecks kann die Grundierung ggf. weggelassen werden. Dann kommen Einschichtlacke, sogenannte Monolayer zum Einsatz. Sie sind praktisch Grundierung und Decklack in einem Produkt. Industrieteile werden zum Beispiel häufig kostengünstig mit Einschichtlacken lackiert.

In der Regel folgt nach der Vorbereitung und der Grundierung der Decklack. Ein Decklack kann korrosionsschutztechnische, optische und haptische Eigenschaften von Oberflächen verändern und an gewünschte Einsatzzwecke angepasst werden. Mittels verschiedener Farbtöne, feiner oder grober Strukturen, Metallics oder Softlacken, können verschiedenste Oberflächen hergestellt werden. Man kann die Lackierung in zwei große Bereiche unterteilen: die Industrielackierung und die Fahrzeuglackierung. Wir lackieren bei uns sowohl Industrieteile, als auch kleine Fahrzeug-, Motorrad- und Möbelteile. Früher war der Begriff Industrielackierung verbunden mit: preiswert, nicht sehr aufwändig, Qualität nicht so wichtig, es können Staubeinschlüsse im Lack sein , dass muss nicht unbedingt ein Facharbeiter machen (…) Hinsichtlich der Qualitätsanforderungen verschmelzen heutzutage beide Bereiche jedoch fast nahtlos.

Nun kann ich in erster Linie nur aus Erfahrungen in unserer Lackiererei sprechen und da macht es keinen Unterschied, ob wir ein Industrieteil in Form einer Geräteverhaubung oder einen Motorradtank lackieren. Der Motorradfahrer möchte eine glatte und optisch einwandfreie Lackierung, weil ihm das Teil so am Herzen liegt und einfach toll aussehen muss. Die Geräteverhaubung wird an ein hochwertiges Messgerät gebaut, dass Messgerät kommt beispielsweise in Klinken und Arztpraxen zum Einsatz. Dieses Beispiel verdeutlicht auch unseren Anspruch bei der Arbeit. Die jeweiligen Teile werden nach Wunsch des Kunden und nach Einsatzzweck, so schön und aufwändig wie nötig bearbeitet und lackiert. Und meist heißt so gut wie nötig, so gut wie möglich.

Unsere Kompetenz für Industrie- und Gewerbekunden

Grundsätzlich bieten wir unseren Kunden Waschen, Strahlen und manuelles Schleifen sowie Reinigen als Möglichkeiten der Vorbereitung bzw. Vorbehandlung an. Je nach Anforderung und Beanspruchung der Beschichtung, wählen wir mit dem Kunden die passende Technologie bzw. das passende Lackierverfahren aus. Hier frei nach dem Motto: „Alles kann – nichts muss.“ Reicht ein Einschichtlack oder ist eine Grundierung nötig? Muss gespachtelt, gefüllert und geschliffen werden? Soll die Oberfläche glatt oder strukturiert, matt, seidenglänzend oder glänzend werden? Hier stehen wir mit Rat und Tat zur Seite und beraten ausführlich und kompetent.

Wir verwenden Produkte von denen wir überzeugt sind: Wo es möglich ist, setzen wir auf wasserbasierende Lacke. Bei Produkten, in denen Lösemittel bislang nicht zu vermeiden sind, verwenden wir festkörperreiche sowie lösemittelarme Zweikomponenten Grundierungen und Decklacke.

Klein- oder Großaufträge für Privatkunden

Wir machen Altes wieder hübsch … egal ob Fahrradrahmen, Motorradteile, Möbel, Zäune, Türen, alte Industrieteile, Leuchten, Maschinenteile u.v.m. … erstrahlen in neuem Glanz. Oder auch in matt oder mit Struktur.

Möbellackierung – machen Sie aus Ihren gebrauchten Einrichtungsgegenständen absolute Unikate, in genau IHRER Wunschfarbe. Mit einem neuen frischen Lack werden alte Stücke zum Hingucker.

Motorradlackierung – wir machen aus einem Motorrad IHR Bike, mit dem individuellen Lack, den Sie sich wünschen.

Fahrradlackierung – einfarbig, mehrfarbig, Metallics, mit Decals, matt oder glänzend überlackiert, nach Ihren Wünschen, die Möglichkeiten sind nahezu grenzenlos.

Unsere zusätzlichen Leistungen im Zusammenhang mit der Lackierung

  • umfangreiche Maskierungen von Gewinden, Passungen und farbfreien Flächen
  • spezielle Strahlarbeiten durch unser Partnerunternehmen
  • Entlackung durch unser Partnerunternehmen (www.eusgmbh.de)
  • Eilservice, wenn es mal wieder ganz schnell gehen muss
  • verpacken und kommissionieren lackierter Teile
  • Lieferservice, holen und bringen mit LKW oder Kleintransporter
  • Bedrucken mittels Siebdruck durch unser Partnerunternehmen

Im Verbund mit unseren langjährigen Partnern lassen sich so schier unerschöpfliche Kombinationen bilden, die Sie bei uns aus einer Hand erhalten können.

Probieren Sie uns aus.
Ihr Frank Voigtländer (Inhaber und Geschäftsführer)

KONTAKTIEREN SIE UNS:

Strahlerei & Lackiererei Voigtländer GmbH

Ihre Ansprechpartner:

Frank Voigtländer, Geschäftsführer
Bianca Schulz, Assistentin der Geschäftsleitung

Hauptsitz:

Rittergutsstraße 21
04159 Leipzig
Deutschland

Telefon: +49 (341) 46 15 17 8
Fax.: +49 (341) 46 15 17 0

E-Mail: kontakt@lackiererei-voigtlaender.de

Webseite: www.lackiererei-voigtlaender.de

Unsere Öffnungszeiten

Büro / Beratung / Privatkunden / Firmenkunden

Montag bis Donnerstag von 9:00 bis 16:00 Uhr
Freitag von 9:00 bis 14:00 Uhr

Sollten diese Zeiten nicht zu Ihnen passen, rufen Sie uns an, wir finden eine Lösung und vereinbaren einen persönlichen Termin.

WIR LACKIEREN FÜR SIE

Sprechen Sie uns an, wir beraten Sie zu den vielzähligen Möglichkeiten der Lackierung.

INDUSTRIE

HANDWERK

PRIVAT